Notruf 122 - Gegründet 1911
 
  
Unbenanntes Dokument
   
 
Geschichte
     
 
1911
Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Dürnstein durch die Gründungsversammlung vom 30. April 1911. Zum Kommandanten gewählt wird Franz Schurz und zu dessen Stellvertreter Josef Petritsch. Im Gründungsjahr wird eine fahrbare Handspritze gekauft, vor die im Einsatzfall ein Pferd gespannt wird, während damals etwa die Feuerwehr von St. Salvator bereits eine Dampfspritze besitzt. Da jedoch das Feuer für den Dampfkessel immer wieder ausgeht, sind die Dürnsteiner bei Einsätzen zumeist schneller und wirkungsvoller.

1914
Da im Ersten Weltkrieg die meisten Feuerwehrmänner einrücken müssen, ist die Feuerwehr kaum einsatzfähig - sie löst sich praktisch auf.

1920
Am 14. März 1920 - nach den Wirren des Ersten Weltkrieges - findet eine neuerliche Gründungsversammlung statt. Zum Kommandant wird Fritz Gauster und zu seinem Stellvertreter Simon Greil gewählt.

1925
Johann Haas vlg. Pilgram aus Pichling wird zum neuen Kommandanten gewählt.

1926
Die neu angeschaffte Motorspritze wird mit einem großen Waldfest in Pichling eingeweiht.

1946
Ing. Hans Schenk wird zum neuen Kommandanten gewählt.

1956
In der Kommandantenwahl von 1956 wird Gottfried Gauster zum neuen Kommandanten gewählt.

1957
Hubert Kombacher übernimmt nach der Kommandantenwahl für 27 Jahre die Führung der Feuerwehr Dürnstein.

1961
Beim 50-Jahr-Jubiläum werden das erste eigene Feuerwehrfahrzeug, ein VW-Bus, und eine Rosenbauer Tragkraftspritze mit Anhänger feierlich eingeweiht. Fotos gibt es hier!

1971
1971 wird mit der Revitalisierung der Burgruine Dürnstein begonnen. Die Freiwillige Feuerwehr Dürnstein ist dabei - über Jahre hindurch - tatkräftig behilflich. Heute präsentiert sich die Burg Dürnstein als Kleinod und Wahrzeichen Dürnsteins. Neben vielen anderen Veranstaltungen wird das Feuerwehrfest alljährlich auf Burg Dürnstein ausgetragen. Fotos von den Revitalisierungsarbeiten gibt es hier!

1975
In diesem Jahr können als zweites Fahrzeug ein Landrover mit Vorbaupumpe, Funkgeräte und drei schwere Atemschutzgeräte angeschafft werden. Fotos gibt es hier!

1979
Mit der Neufassung des Feuerwehrgesetzes ist die Feuerwehr nicht mehr ein Verein, sondern eine Institution innerhalb der Gemeinde.

1984
Herbert Gruber sen. wird zum neuen Kommandanten und Günther Kombacher zu seinem Stellvertreter gewählt.

1986
Anschaffung eines neuen MTF (VW-Bus mit 75 (!) PS), welches im Rahmen des Festaktes zum 75-Jahr-Jubiläum eingeweiht wird. Im Anschluss an den Festakt findet die bislang "größte" Veranstaltung der FF Dürnstein - ein Zeltfest mit den Original-Fidelen Mölltalern - statt. Fotos gibt es hier!

1987
Erstes Feuerwehrfest auf Burg Dürnstein. Fotos gibt es hier!

1995
In der Wehrversammlung von 1995 wird Günther Kombacher zum neuen Kommandanten der FF Dürnstein gewählt.

1997 - 1998
Rüsthauszubau. Fotos gibt es hier!

2000
Anschaffung eines Löschfahrzeuges mit Bergeausrüstung und Allradantrieb (LFB-A)

2001
Feierliche Einweihung des Rüsthauszubaues und des neuen LFB-A im Rahmen des 90-Jahr-Jubiläums. Fotos gibt es hier!

2002
In der Wehrversammlung vom Herbst 2002 wird Herwig Bacher zum neuen Kommandanten gewählt.

2006
Anschaffung eines neuen MTF (VW-Bus) als Ersatz für das alte MTF (1986). Einweihung desselben im Rahmen des Festaktes zum 95-Jahr-Jubiläum. Fotos gibt es hier!

2012
In der Wehrversammlung vom Frühjahr 2012 wird Horst Haag zum neuen Kommandanten gewählt. Christian Kombacher wird als dessen Stellvertreter bestätigt.

 
  Letzter Einsatz:
  09.12.2018, 10:07 Uhr
Waggonbrand
ehem. BHF Wildbad Einöd
 
 
 
  Newsletteranmeldung:
 
 
 
  Rekord: 41
  User online: 1
  Heute: 5
  Gesamt: 9496